Montag, 31. Januar 2011

Brötchen

Am Sonntag hab ich meine Familie mit selbstgebackenen Brötchen überrascht.




Der Teig war schnell geknetet,





und auch die Brötchen waren rasch geformt.
Die 40 Minuten die die Teiglinge gehen müssen,
hab ich für eine kurze Joggingrunde genutzt :)




Brötchenrezept

900 g Brotmehl
100 g Haferflocken
40 g Hefe
1 guter Tel. Salz
680 ml warmes Wasser

Aus den zutaten einen Teig kneten.
12 Brötchen daraus formen und auf ein Backblech legen.
Die Teiglinge müssen dann 40 Minuten gehen.
Inzwischen den Backofen auf 200 C vorheizen.
Wenn die Brötchen aufgegangen sind oben kreuzweise einschneiden und dann mit Wasser bepinseln.
So, jetzt ab in den Ofen damit :)
dort müssen sie ca. 25 Minuten bleiben.





Dann  wünsche ich
Guten Appetit



hmmmm echt lecker.


Liebe Grüße

Silke



Mittwoch, 26. Januar 2011

"Taschenbuch"

Ich denke, ich hab mein Tief  überwunden  - Danke für eure guten Tipps und aufmunternde Worte :)


Gestern ist ein tolles  Buch bei mir eingetroffen -Tolle Taschen selbst genäht.
Darin sind die Schnittmuster  und Nähanleitungen für Taschen in allen möglichen Größen und Formen.






Es hat mich dann wirklich so in den Fingern gejuckt, dass ich mich gleich ans Werk gemacht habe.
Ich habe mit einer ganz einfachen Beuteltasche angefangen.



Die Bommelborte war im Schnitt eigentlich nicht vorgesehen, aber ich finde sie so süß.

Als nächstes möchte ich  mich an diese Tasche 
wagen :


Ich hoffe, sie gelingt mir,  den Stoff habe ich schon eingekauft :)

Liebe Grüße

Silke



Sonntag, 23. Januar 2011

Frühjahrsmüdigkeit ?


Ich bin zur Zeit so kaputt,
kann mich zu nichts richtig aufraffen, fange alles mögliche an und bring nichts zu Ende. Es gibt  doch so viele Dinge, die ich machen möchte, bzw. machen müsste.

Ist das schon die Frühjahrsmüdigkeit ?
Ich hoffe, es ist vorüber, sobald die Sonne wieder scheint.

Ich wünsche euch einen gemütlichen Sonntag.

Liebe Grüße

Silke

Mittwoch, 19. Januar 2011

Küchen-Impressionen


Da ich hier in den Bloggs
schon  so viele Küchen bewundern durfte,



lade ich euch zu einem
kleinen Rundgang
durch meine Küche ein.















Gar lieblich dringen aus der Küche, bis an das Herz die Wohlgerüche.
Hier kann die Zunge fein und scharf sich nützlich machen und sie darf!
Hier bereitet man die Zaubermittel in Töpfen, Pfannen oder Kesseln,
um ewig den Genmahl zu fesseln, von hier aus herrscht
mit schlauem Sinn die Haus- und Herzenskönigin. 

(Wilhelm Busch)





































Habt es schön.
Liebe Grüße

Silke

Sonntag, 16. Januar 2011

Sonnenschein



Wie Samen,
die unter der Schneedecke träumen,
träumen unsere Herzen vom Frühling.
(Kahlil Gibran)



Es macht richtig Spaß, den Tisch endlich wieder 
in Frühlingsfarben zu decken.



Bei uns war heute richtig schönes sonniges Wetter - ja Sonnenschein im Januar - es wurde richtig warm hinter den Fensterscheiben. 



 Bei Sonnenschein schmeckt der Kuchen gleich nochmal so gut.




Es ist so schön, dass nach den vielen Regentagen endlich die Sonne wieder lacht.
Am Donnerstag war Backnang ein einziger See. Die komplette Innenstadt war überflutet.
Ich musste nach der Arbeit einen riesen Umweg fahren, um wieder nach Hause zu kommen.
Zum Glück ist jetzt das Wasser wieder weg.


Ich wünsche euch
einen schönen Sonntagabend
und morgen einen guten Start in die neue Woche.

Ganz liebe Grüße
Silke

Freitag, 14. Januar 2011

Shortbred-Herzen




Nachdem wir wirklich alle unsere Weihnachtsplätzchen
schon aufgegessen haben und wir alle doch so gerne naschen  
- also Nachmittags braucht man doch was Süßes zum Kaffee -
musste ich dringend für Nachschub sorgen.



Ich habe Shortbread Herzen gebacken.
Das ist kein typisches Weihnachtsgebäck aber es schmeckt uns im Winter
besonders gut.






Hier das Rezept

300 g zimmerwarme gesalzene Butter
200 g weißer Zucker
100 g Rohrzucker
500 g Dinkelmehl
140 g getrocknete Cranberrys (gehackt)

Die Butter mit dem Rührgerät 10 Minuten rühren.
Die Beiden Zuckersorten auf die aufgeschlagene Butter rieseln lassen,
weiterrühren bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben. 
Das Mehl und die Cranberrys zufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Den Teig ca. 1 cm dick auswellen und Herzen ausstechen.
Diese auf einem mit Backpapier belegtes Blech legen.
Herzen im vorgeheizten (170 C ) Backofen ca 10 Minuten sehr hell ausbacken.
Erst wenn sie vollständig abgekühlt sind vom Backblech nehmen.





Und da es sich hier alles um Herzen dreht möchte ich euch 
meinen neuesten Avard zeigen:


Ja, ich hab ihn nochmals erhalten *freu*
und zwar von Steffie von Fienna.
Steffie hat einen ganz süßen Blog, den ihr euch unbedingt einmal anschauen solltet.


Ganz herzliche Grüße

Silke











Montag, 10. Januar 2011

Frühling im Haus




Das ganze Wochenende war es bei uns regnerisch und trüb.
Deshalb hab ich uns den Frühling wenigstens ein wenig ins Haus geholt.



Überall im Wohn - und Esszimmer verteilt,
blüht und grünt es.




Die ersten weißen Tulpen stehen in der Vase.















Ich kann es fast nicht mehr erwarten, bis es draußen endlich die Sonne wieder scheint - die ersten zarten grünen Spitzen der Osterglocken hab ich im Garten schon entdeckt.




An meine Gartenblumen

Schlaft, liebe Blumen, schlafet,
Mit weichem Schnee bedeckt,
Bis euch des neuen Lenzes
Gelinder Odem weckt!
Jetzt herrscht im Land der Winter:
Er selbst ein lieber Mann;
Doch seine Stürme schnaubten
Euch, Blumen, unsanft an.
Drum, liebe Blumen, schlafet,
Mit weichem Schnee bedeckt,
Bis euch des jungen Lenzes
Gelinder Odem weckt!

Elisabeth Kulmann
(1808 - 1825)








Damit die Zeit bis es wirklich Frühling ist, schneller vergeht,
hab ich mir die neue JDL gegönnt.




Das ist die erste deutschsprachige Ausgabe - und es ist schon etwas seltsam, sie auf deutsch zu lesen,





aber sie ist wieder wunderschön aufgemacht, es gibt wieder sehr leckere Rezepte,(da brauch ich gleich was zum Naschen dazu) und ganz tolle Dekorationsideen.




Ja bei diesem Wetter ist es wohl das Beste, wenn man drinnen ein kuscheliges Plätzchen findet :)




Ich wünsche euch, einen guten Start in die neue Woche.

Ganz liebe Grüße

Silke